Küchenstühle – Infos, Produktvorstellungen und Kaufempfehlungen

Hochlehner als Designer Küchenstühle

Sogenannte Hochlehner zählen zu den besonders eleganten Designer Küchenstühlen.

Küchenstühle haben sich verändert. Vom pragmatischen Sitzmöbel zu einem echten Lifestyle-Produkt. Die Möbelhersteller haben den Trend erkannt und bieten Küchenstühle in unzähligen Ausführungen. Qualität, Sitzkomfort und Preis spielen bei der Kaufentscheidung eine entscheidende Rolle.

Auf dieser Seite findest du Informationen, ausführliche Produktvorstellungen und viele Angebote, um hochwertige Küchenstühle zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis zu kaufen.

Das Wichtigste über Küchenstühle

  • Küchenstühle sind nicht mehr nur Sitzgelegenheiten mit vier Füßen sondern wahre Lifestyle-Möbel, die das Ambiente von Küche und Esszimmer wesentlich beeinflussen. Die Varianten reichen von Freischwingern, über moderne Barhocker bis hin zu praktischen Stapelstühlen.
  • Küchenstühle gibt es in unzähligen Materialien am Markt: aus simpler Plastik, rustikalem Holz, edlem Rattan, weichen Stoffbezügen oder feinem Leder.
  • Küchenstühle kannst du einzeln kaufen oder in praktischen Zweier-, Vierer- oder Sechser-Sets. Je nach Tischgröße und Platzangebot.

Warum Küchenstühle so beliebt sind

Sonniges Frühstück mit der Familie auf bequemen Küchenstühlen - nichts bringt einen besser in den Tag.

Sonniges Frühstück mit der Familie auf bequemen Küchenstühlen – nichts bringt einen besser in den Tag.

Die Küche und das Esszimmer sind zentrale Punkte in der Wohnung. Sie zeichnen sich durch eine besondere Atmosphäre aus. Denn hier werden nicht nur mit Familie und Freunden zusammen Mahlzeiten eingenommen. Hier werden zum Abendbrot die Erlebnisse des Tages ausgetauscht, sich entspannt, Hausaufgaben gemacht, Blumen umgetopft, einfach zwischendurch etwas Leckeres getrunken und gegessen. Kurz: in der Küche verbringt man gern Zeit. Und das nicht wenig. Allein an einem Sonntagmorgen mit der ganzen Familie an einem Tisch zu sitzen und ein köstliches Frühstück mit warmen Brötchen, Wurst, Marmelade und natürlich gut riechendem Kaffee zu genießen – es gibt nichts Schöneres.

Mehr als nur Grund genug, dass man dabei bequem und komfortabel sitzt. Und da spielen sie eine große Rolle: die Küchenstühle. Denn ein gutes Essen lässt sich am besten an einem schicken Tisch und auf bequemen Stühlen genießen.

Küchenstühle – das neue Lifestyle Produkt

Die Küchenstühle von damals waren nicht viel mehr als pragmatische Sitzmöbel. Dieses Bild hat sich stark geändert.

Die Küchenstühle von damals waren nicht viel mehr als pragmatische Sitzmöbel. Dieses Bild hat sich stark geändert.

Küchenstühle sind in unserer Zeit natürlich auch als Esszimmerstühle prima einsetzbar. Und das hat auch seine guten Gründe: Zum einen weil Küchen heute mit wohnlicher wirkenden Küchenstühlen eingerichtet werden. Damals noch rein pragmatisch, gelten Küchenstühle heute als Design- und Wohlfühl-Faktor. Zudem hat mit Barhockern an hohen Küchentresen sowie mit den hochlehnigen Kunstlederstühlen eine neue Generation von Küchenstühlen bei uns Einzug im Esszimmer gehalten. Dies liegt auch daran, dass Küchen nicht mehr nur als reine Arbeitszimmer angesehen werden, sondern als wohnlicher Aufenthaltsraum. Dank offener Wohnküchen sind sie frei einsehbar und verschmelzen mit dem gemütlich eingerichteten Wohnbereich. Diese neuen Anforderungen haben ein Umdenken im Produktdesign gefördert: Küchenstühle sehen heute nicht mehr so praktisch-nüchtern aus wie früher.

Küchenstühle Materialien

Küchenstühle aus Holz

Küchenstühle aus Holz bringen ihren ganz eigenen Charme in deine Küche. Durch die braune und bei manchen Holzarten sogar leicht rötliche Färbung tauchst du deine Räumlichkeiten in eine wohlig warme Atmosphäre.
Folgende Holzsorten wirst du am häufigsten bei Küchenstühlen vorfinden:

HolzartCharakteristikaPassende Einrichtungen
Akazie, Mahagoni, Teakholzeher dunkelbraune bis rötlich braune FarbeKolonialstil
Altholzschroffe und abgenutzte Optik, können Akzente setzenVintage-Essbereiche, Industrial-Lofts
Eiche, Kiefer, Piniehellbrauner, freundlicher und natürlicher Tonklassische Wohneinrichtungen, skandinavischer oder Landhausstil
Mango, PailsanderMaserungen teils stark sichtbar, interessante MusterExotische Einrichtungen, tropisches Ambiente zB. Cocktailbar

Unlackierte Küchenstühle setzen mit natürlicher Maserung Akzente und sind dadurch in gewisser Weise jeder für sich ein Unikat.

Auch lackierte Küchenstühle stehen dem in nichts nach. So passen im Beispiel schlichte, weiße Holzstühle perfekt zum trendigen Landhausstil. Schwarze Exemplare ergänzen dagegen super einen edlen Designer-Essbereich. Ein bunter Anstrich an Omas alten Küchenstühlen kennt und schätzt man heutzutage als Shaby-Chic Look.

Küchenstühle aus Altholz vermitteln einen schroffen Charakter und setzen Akzente im Raum.

Küchenstühle aus Altholz vermitteln einen schroffen Charakter und setzen Akzente im Raum.

Holz Küchenstühle vermitteln durch Ihre einfache Bauweise und der robusten Erscheinung einen schlichten und rustikalen Schlag. Müssen dabei aber keinesfalls unbeuqem sein. Sie können mit anderen Elementen wie Sitzpolstern, Textilüberzügen oder Polstern kombiniert werden.

Auch in Sachen Gestaltung hast du bei Küchenstühlen aus Holz die meisten Spielräume. Einfach abbeizen oder abschleifen und neu lackieren. Mit einer Laubsäge oder einer Fräse kannst du zudem auch das Äußere grundlegend nach deinem Geschmack verändern. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Pflegetipps für Küchenstühle aus Holz

Küchenstühle aus Holz können sehr langlebig sein, wenn du sie richtig pflegst. Je nach Oberfläche gehst du dabei unterschiedlich vor:

  • lackiertes Holz kannst du einfach mit einem feuchten Lappen reinigen
  • geöltes oder gewachstes Holz benötigt hin und wieder eine Erneuerung der Schutzschicht. Hier hilft das vorsichtige Auftragen von Möbelwachs oder Öl.
  • unbehandeltes Naturholz solltest du dagegen mit spezieller Holzbutter reinigen und wieder zu einer glänzenden Oberfläche verhelfen.

 

Barhocker – die trendigen Küchenstühle

Barhocker sind zeitlos und platzsparend. Besonders gern werden sie an Bars und Tresentischen eingesetzt. Aber auch in heimischen Esszimmern.

Barhocker sind zeitlos und platzsparend. Besonders gern werden sie an Bars und Tresentischen eingesetzt. Aber auch in heimischen Esszimmern.

Platz 1: Barhocker Mond

Laut Amazon sind diese Küchenstühle der Bestseller im Sortiment. Wir sind gespannt und schauen, was wirklich dahinter steckt. Den Barhocker Mond gibt es in vielen verschiedenen Farben: schwarz, braun, grün, orange, creme, grau und natürlich weiß. Damit dürften farblich schon mal keine Wünsche offen bleiben. Wie sich die Sitzmöbel in den anderen Kategorien schlagen, erfährst du jetzt.

Montage

   

Die Barhocker “Mond” kamen gut verpackt bei uns an. Die Montage ist einfach und dank bebilderter Anleitung absolut selbsterklärend. Pro Barhocker sind hier ungefähr 6-7 Minuten zu rechnen. Jedoch wollen wir hier auch nicht verschweigen, dass sie anfangs ganz schön stark nach Imprägniermitteln riechen. Solltest du also die Möglichkeit haben, die Stühle vorher auslüften zu lassen, raten wir dir dazu. 2-3 Tage braucht es schon bis der chemische Geruch verflogen ist.

Qualität
Die Qualität der Küchenstühle ist über jeden Zweifel erhaben. Das Kunstleder ist gut verarbeitet und sieht einfach wertig aus. Die Halbmondförmige Schalung der Sitzfläche ist ein echter Hingucker und hebt sich wohltuend von anderen Barhockern ab. Der Standring wird vom Hersteller als robust und bodenschonend beworben. Und tatsächlich: Laminat und Parket bleiben auch bei stärkerem hin- und herrutschen verschont. Der Ring hätte jedoch etwas solider sein können: wir hätten uns eine etwas stärkere Standhaftigkeit gewünscht. Zwar wackelt der Barhocker nicht merklich, jedoch ist ein leichtes Kippeln bemerkbar wenn keiner drauf sitzt. Mit seiner 33x40cm Sitzfläche fällt er auch für kleinere Küchen angenehm schmal aus.
Sitzkomfort
Dank sehr flexibler Gasdruckfeder lassen sich die Barhocker “Mond” sehr flexibel in der Höhe einstellen. Mit einer Minimalhöhe von 80 cm passen sie sogar bequem unter die Bar bei Nichtbenutzung. Auch die Sitzhöhe von 60cm bis 80cm fiel im Test positiv auf. Jede der Personen fand bei diesen Küchenstühlen jeweils seine optimale Einstellung. Einzig und allein Personen mit einem sehr “ausladendem” Gesäß dürften durch die halbmondförmige Schalung ein Problem bekommen und sollten den Sitzkomfort eventuell im Möbelhaus des Vertrauens vorher testen.
Fazit
Preis/Leistung sind bei den Barhockern “Mond” natürlich unschlagbar. Abstriche gibt es hier lediglich durch den anfangs etwas starken Chemiegeruch und den schwachen Standring – das ist jedoch Kritik auf hohem Niveau. Ansonsten bekommst du mit den Barhockern ein paar optisch ausgefallene und gut verarbeitete Küchenstühle für deinen Tresen. Die positiven Bewertungen auf Amazon sprechen da auch für sich.

 

Platz 2: Barhocker Karo

Zu einem absoluten super Preis bekommst du gleich zwei Exemplare des Barhockers Karo. Diese eignen sich optisch gleichermaßen für Tresen und Bar. Wir stellen die Küchenstühle vor und schauen wie sie sich beim Sitzen machen: Die Barhocker Karo kommen in zwei Varianten. Mit und ohne Armlehne. Wir haben uns natürlich beide Ausführungen bestellt und betrachten sie nun näher.

Montage
Die Montage geht dank guter Anleitung leicht von der Hand. Den Chromfuss in die Bodenplatte einsetzen, Höhenmechanik dank Imbusschrauben am Sitz befestigen, Sitz mit Mechanik in den Standuss einsetzen – voila. In ca. 10 Minuten stand jeweils ein Barhocker. Wir finden es gut, dass der Hersteller Kronenberg auch passende Imbusschlüssel und Werkzeug beigelegt hat. Ein kleiner aber eindeutiger Pluspunkt für die Küchenstühle.
Qualität
Wie fast alle Barhocker sind auch die Karo Exemplare gut gepolstert und mit Kunstleder überzogen. Als Farbe gibt es leider nur schwarz im Angebot. Dafür stimmt jedoch die Qualität: das Kunstleder weist keinerlei Verarbeitungsmängel auf und ist mit einem feuchten Lappen leicht zu reinigen. Einzig den Chromfuß hätten wir uns etwas größer und robuster gewünscht. Denn der Barhocker wirkt etwas zu leicht und neigt unter bestimmten Umständen zu minimalen Kippeln.
Sitzkomfort
Die Sitzhöhe ist dank sehr gute Gasdruckfeder stufenlos einstellbar zwischen 62 und 83 cm. Die Sitzfläche ist sehr gut gepolstert und eignet sich auch als bequemer Aufenthaltsort für eine längere Cocktailsession an der Theke. Beim darauf setzen federn die Barhocker typischerweise angenehme 2-3 cm nach unten. Was wir darüber hinaus gut finden: der Hocker ist vollständig um 360 Grad drehbar. Somit eignet er sich auch als Küchenstühle für engere Thekenbereiche und muss beim Auf- und Absteigen nicht bewegt werden. Wenn du nicht zwingend die Armlehnen brauchst, raten wir dir zu der offenen Variante.
Fazit
Preisempfehlung. Wenn wir etwas meckern müssten, dann wäre es bei dem etwas zu leichtem Standfuß. Das fällt bei dem Preis jedoch nicht so sehr ins Gewicht und ist verschmerzbar. Denn Verarbeitung, Sitzkomfort und Qualität stimmen bei diesem Küchenstuhl einfach im Ganzen.

 

Platz 3: Holz-Barhocker “DET”

Von DET kommen schöne urige Holz-Barhocker – sowohl einzeln als auch wahlweise um praktischen 2-er oder 4-er Set. Ein super Ensemble für die gemütliche Bar zuhause oder im rustikalen Restaurant bzw. der Kneipe. Wir stellen diese urigen Küchenstühle nun genauer vor und zeigen Stärken und Schwächen.

Montage

 

Bei der Montage gibt es gleich erfreuliches zu berichten: der Hersteller wirbt mit “fertig montiert”. Und wirklich: die Barhocker kommen gut verpackt und makellos am Stück. Du musst nicht einmal Schrauben nachziehen.

PS.: Natürlich gibt es genau in dem Farbton auch die passenden Bartische dazu:
 

Qualität
Das schlägt sich natürlich auch gleich auf die Qualität nieder: denn die Barhocker sind von der Werkshalle aus richtig fest zusammen montiert und wirken wie aus einem Guss. Kein Knarzen, keine Verbindungslücken. Die Entscheidung die Barhocker am Stück zu verschicken, auch wenn die Pakete sperrig sind ist die richtige: die Qualität ist wirklich top.
Das wengefarbene Kunstleder ist sauber darauf fixiert und weist keine Risse, Falten oder ähnliche Makel auf. Das gebeizte Buchenholzgestell steht schwer und sicher auf dem Fussboden. Da bei diesen Küchenstühlen keine Rutsch-Pads mitgeliefert werden, raten wir zum Nachkauf solcher – gerade bei Laminat oder Parketböden.
Sitzkomfort
Die Barhocker sind angenehm hoch. Eine Person normaler Größe kann sich bequem auf- und ab schwingen. Wir hätten uns bei der Polsterung vielleicht ein paar Millimeter mehr Dicke gewünscht. Nicht falsch verstehen: Die Sitzqualität ist gut, jedoch natürlich nicht so optimal wie bei einem ergonomisch gebogenen Freischwinger. Auch die Lehne hätte für unseren Geschmack noch etwas höher sein können. Hier musst du jedoch selbst entscheiden, ob du dich auf einem Küchenstuhl öfter anlehnst oder eher gerade sitzt. 
Fazit
Die Barhocker DET geben sich keine Blöße. Größter Pluspunkt ist die Lieferung am Stück. Denn dadurch kann man von Werk aus solide Verarbeitung garantieren. Die Barhocker wirken wie aus einem Guss. Nur beim Sitzkomfort musst du minimale Abstriche machen. Das ist jedoch dem Stuhltyp geschuldet. Ähnliche Barhocker – zum Beispiel in der Eckkneipe – sind genauso. Unterm Strich also ein echter Küchenstuhl-Tipp für Leute, die ihre Küche urig, rustikal einrichten möchten.

 

Platz 4: Barhocker Miadomodo

Jetzt wirds modern und flippig. Denn mit den Barhockern Miadomodo hat die gleichnamige Firma ein paar Küchenstühle mit echten Farbakzenten auf den Markt gesetzt. Nehmen wir sie mal unter die Lupe. Die Barhocker kommen in 5 knalligen Farben daher: rot, blau, weiß, grün und schwarz. Da dürfte ja zumindest optisch was für jeden Geschmack dabei sein.

Montage
Die Montage der Küchenstühle verläuft weitestgehend problemlos. Kleiner Tipp: Vergiss nicht die Schutzkappe zu entfernen, bevor du die Stange auf die Sitzfläche steckst. Ansonsten ist alles anhand der Anleitung selbsterklärend.
Qualität
Die Kunststoff-Sitzschale der Barhocker Miadomodo macht vielleicht einen nicht so hochwertigen Anschein. Dieser Eindruck verfliegt jedoch schnell, wenn die Küchenstühle erst einmal vor dir stehen. Das sehr extravagante Design erledigt den Rest und wird garantiert ein paar neugierige Blicke auf sich ziehen. Die Kunststoff-Sitzschalen sowie das verchromte Stahlgestell lassen sich sehr leicht mit einem Tuch reinigen.
Sitzkomfort
Die Barhocker sind 360 Grad drehbar. Ein bequemes Auf- und Absteigen ist somit also möglich. Die sie durch ihre Form nur schwer mit Sitzkissen zu bestücken sind, ist es gerade hier wichtig dass sie schon von Haus aus einen guten Sitzkomfort mitbringen. Und in der Tat: wir sind angenehm überrascht. Die Sitzhöhe lässt sich zwischen 62 und 82 cm stufenlos verstellen. Das klappt in der Praxis ohne Probleme. Die Barhocker kippeln und wackeln nicht und haben einen sicheren Stand. Gut gefällt uns auch die Abstellstange für die Füße.
Fazit
Für den Preis kann man nichts falsch machen. Die Barhocker Miadomodo sind ein typischer Kandidat von mehr Sein als Schein – denn wenn sie vor dir stehen, sehen sie doch deutlich wertiger als, als vielleicht noch im Onlineshop. Sicherlich ist das Kunststoffdesign Geschmackssache, passt aber super zu den bunten Farben. Die Sitzqualität ist genauso ordentlich wie die Stabilität der Küchenstühle.

 

Platz 5: Barhockerserie „Hinhocker“

Die Marke Hinhocker bietet nicht nur einen Barhocker sondern gleich ein ganzes Sortiment in verschiedenen Ausführungen:

Und diese ganzen Ausführungen gibt es wahlweise in schwarzem oder cremefarbenen Kunstleder, was eine stattliche Anzahl von 6 Varianten ergibt. Das ergibt eine super Auswahl an frei kombinierbaren Küchenstühlen.

Montage
      Die Hinhocker Barhocker sind im modernen Stil gehalten und zeitlos. Damit passen sie zu vielen Kücheneinrichtungen. Der Aufbau geht schnell von statten. Dank mitgelieferter und detaillierter Montageanleitung stehen beide Küchenstühle binnen 5 Minuten.
Qualität
Die Barhocker kommen gut verpackt an. Die verchromte Stahlgestell ist solide verarbeitet und macht einen durchaus hochwertigen Eindruck. Die Hocker sind gerade so schwer genug, um nicht zu kippeln. Zudem fällt der Standfuß mit einem Durchmesser von 40 cm ausreichend massiv aus. Auch die Sitzfläche aus wahlweise cremefarbenem oder schwarzem Kunstleder überzeugt. Durch das Material lassen sich die Hocker sehr leicht pflegen und abwischen. Zudem sieht man keine Verarbeitungsränder oder sonstige Makel.
Sitzkomfort

Am Sitzkomfort gibt nichts zu bemängeln. Die Sitzflächen sind sehr dick gepolstert und gut geformt. Auch längeres Sitzen auf diesen Küchenstühlen – wie zum Beispiel bei Spieleabenden oder einem Gläschen Wein – ist somit problemlos möglich. Das wird nur noch umso mehr unterstützt durch eine praktische Leiste am Ständer, auf denen die Füße platziert werden. Der deutsche Barsessel-Hersteller „Hinhocker“ hat hier mitgedacht. Die gute Verarbeitung führt sich also auch beim Sitzkomfort fort. Wir möchten an dieser Stelle noch einmal anmerken, dass Barhocker mit ähnlich hoher Qualität in Möbelhäusern nicht selten 20-30 Euro mehr kosten.

Die Sitzmöbel von Hinhocker sind bequem höhenverstellbar. Die in der Produktbeschreibung angegebenen maximale 86cm Sitzhöhe konnten wir jedoch nicht ganz erreichen. Zumal gerade bei etwas schwereren Personen der Barhocker mit 5cm – 7cm überdurchschnittlich stark nach unten federt.

Fazit
Somit empfehlen wir diese Barhocker bei Theken und Tischen bis zu einer Höhe von maximal 1,10 Metern. Da aber uneingeschränkt, da sowohl Qualität als auch Standfestigkeit der Küchenstühle stimmt. Das Material ist gut verarbeitet und die Optik einfach Top – und nicht zuletzt stimmt hier auch das Preis/Leistungsverhältnis.

Weitere Empfehlungen für Barhocker

Die folgenden Barhocker haben es zwar in unsere Top-Auswahl, jedoch aus Zeitgründen nicht alle zu eine ausführliche Vorstellung geschafft. Dennoch können wir auch diese Küchenstühle empfehlen:

 

Freischwinger – die edlen Küchenstühle

Freischwinger sind die Schönlinge unter den Küchenstühlen. Mit ihrer leichtfüßigen Form und den nachfedernden Korpus sind sie ein wahrer Blickfang. Durch ihre formschöne und schlanke Anmutung setzen Freischwinger in einem besonderen Wohnambiente noch einmal das besondere I-Tüpfelchen.

Das zeigen auch unsere ausgewählten Beispiele. Wir haben uns ein paar beliebte Modelle herausgesucht und schauen sie uns genauer an, mit folgenden Resultaten:

 

Platz 1: Freischwinger Piet 30/32

Aus der deutschen Möbelschmiede Liert kommen die zwei formschönen Freischwinger. Wir unterziehen sie einem genauem Check. Piet30 und Piet32 sind exakt Baugleich – sie unterscheiden sich lediglich durch die Farbe. Piet 30 kommt mit schwarzem Kunstleder daher, während der Bruder Piet 32 mit edlen weißem Kunstleder überspannt ist. Sie eignen sich aufgrund ihrer Materialien hervorragend als Küchenstühle.

Montage

 

Die Freischwinger kommen jeweils in der 4-er oder 6-er Packung. Dank einer wirklich gut bebilderten und ausführlichen Anleitung in deutsch, ist der Aufbau kein Problem. Innerhalb von ca. 40 Minuten stehen alle 4 Küchenstühle. Einige Kunden berichteten von schnell durchdrehenden und zu kleinen Schrauben. Unser Tipp: Wenn du alle Schrauben erst leicht fixierst und am Ende vorsichtig festdrehst, sollte das kein Problem sein. Die Passgenauigkeit der Teile geht für diese Preisklasse auch noch Ordnung. Es kann schon sein, dass mal etwas mehr zusammengedrückt oder Verbundstellen mit ein wenig Kraft exakt gebogen werden müssen. Du musst aber auch bedenken, dass ähnliche Freischwinger sonst ein Vielfaches mehr kosten.

Qualität
Während die Verarbeitung der Metallteile noch zufriedenstellend daherkommt, ist der Kunstlederbezug dagegen über alle Zweifel erhaben. Leicht abwaschbar, ohne sichtbare Nähte und gut präsentiert. Die Farben schwarz und creme dürften jedem Raum einen modernen und seriösen Touch verleihen. Zudem eignen sich diese Sitzmöbel damit hervorragend als Küchenstühle, da sie sehr fleckenresistent sind.
Sitzkomfort
Durch die hohen Lehnen ergibt sich ein super Sitzkomfort. Wie es typisch ist für Freischwinger, federn auch diese Stühle beim Sitzen leicht ab und ermöglichen eine ergonomische und bequeme Sitzhaltung – bei jeder Körpergröße. Die Sitzflächen sind ausreichend lang.
Fazit
Für die gebotene Preisklasse bietet Liert mit der Piet Serie formschöne Sitzmöbel. Der Zusammenbau ist dank kleiner Schrauben und etwas ungenauer Passteile ein wenig anspruchsvoll. Das machen Optik und Sitzkomfort aber locker wieder wett. Unsere Küchenstuhl Empfehlung in der Kategorie „Freischwinger“.

Platz 2: Deuba 4-er Set Freischwinger

Deuba bietet mit seinen Freischwinger Küchenstühlen eine echte Augenweite. Vom damaligen Designprototypen ist man jetzt auf pflegeleichte Bezüge umgestigen – sonst hat der Freischwinger jedoch nichts von seinen traditionsreichen Wurzeln eingebüßt. Weder die formschönen geschwungenen Rundungen, noch die mittlerweile matte Oberfläche in 2 verschiedenen Farbversionen oder der Charakter als industriell gefertigter Designerstuhl. Lediglich der Preis ist erfreulicherweise deutlich günstiger als beim damaligen Original.

Montage
Der Freischwinger kommt von Deuba in einer großen Verpackung. Die Montage der Küchenstühle ist dank beiliegender Anleitung recht einfach und schnell erledigt.
Qualität
Der Deuba Freischwinger besteht aus Polychlorid – einem durchaus soliden und strapazierbaren Material. Er kommt mit 2 matten Farben daher: weiß und schwarz. Diese gewählte Farbpalette unterstreicht bewusst den seriösen Charakter einer modernen Küche. Die Form ist ein echter Eyecatcher und über jeden Zweifel erhaben. Die Verarbeitung steht dem Produktdesign in nichts nach. Es gibt keine scharfen Kanten, nichts franzt aus. Manche Nutzer berichten von etwas dünnem Stoffbezug der Küchenstühle. Dies können wir jedoch nicht bestätigen.
Sitzkomfort
Die Form lässt es schon erahnen: der Deuba Freischwinger federt ganz schön stark ab bei darauf setzen. Dies ist jedoch durchaus positiv zu bewerten und unterstreicht den Sitzkomfort. Jedoch sollten Sie vorab ihre gewünschte Sitzhöhe prüfen. Denn mit 46 Zentimetern fällt diese nicht ganz so hoch aus wie bei vergleichbaren Küchenstühlen. 
Fazit
Mit den Deuba Freischwingern holen sie sich ein Stück Designgeschichte ins Haus. Die Form wurde originalgetreu den damaligen Freischwingern nachempfunden und ist auch heute noch ein Hingucker. Mit ihren etwas dünnen aber abwaschbaren Bezügen sind die Küchenstühle eine gute Empfehlung für deine Küche.

Platz 3: Robas Lund Freischwinger

Angenehm heben sich die Robas Lund Freischwinger von der Konkurrenz ab. Denn sie setzen nicht auf das übliche schwarz/weiß Design sondern auf knallige, pflegeleichte Bezüge. Genau die richtigen “Farbtupfer” für eine interessante Kücheneinrichtung. Schauen wir sie uns mal genauer an.

Die gleichnamige Firma Robas Lund vertreibt die Freischwinger im praktischen 2-er und 4-er Set. Erhältlich sind die Küchenstühle in bordeaux, braun, cappucicino, curry, grau, lime, olive, petrol, rot, schwarz und weiß. Farblich dürften hier wohl keine Wünsche offen bleiben. Besonders gut hat uns gefallen: dank 2-er Sets können verschiedene 4-er und 6-er Kombinationen farblich frei gemixt werden. So lässt sich beispielsweise eine schöne curry/lime Kombination für eine sonnige Küche realisieren.

Montage
Die Küchenstühle werden platzsparend und gut verpackt im Karton angeliefert. Die Montage nach Anleitung ist denkbar einfach und hat uns keine Probleme bereitet.
Qualität
Die Küchenstühle sind durch solides verchromtes Stahlrohr gehalten. Die Sitzfläche besteht aus strapazierfähiger PU in wertiger Kunstleder Optik – gerade für die Küche auch resistent gegen Gerüche und schnell abwaschbar. Insgesamt ist die Qualität gut. Vorbildlich vom Hersteller: Dank praktischer und rutschhemmender Filzgleiter hinterlassen die Freischwinger keinerlei Spuren auf Parkett oder Laminat.
Sitzkomfort
Die Sitzhöhe befindet sich mit rund 47cm optimal. Ein Sitzen ist für normal gebaute Menschen bequem möglich. Der Federeffekt fällt bei den Freischwingern angenehm stark aus. Beim darauf setzen senkt er sich um ca. 3-4 Zentimeter ab. Die ausladenden Füße in Zusammenhang mit dem soliden Stahlgestell geben hier einen guten Halt.
Fazit
Insgesamt haben uns die Robas Lund Freischwinger überzeugt. Ja, die Küchenstühle sind „Made in China“. Jedoch bieten sie ein gutes Preis-Leistungsverhältniss und mit ihren sehr knalligen Farben einen echten Hingucker für jede Küche.

Platz 4: Freischwinger Set “SABA”

Heute stellen wir das edle Freischwinger Set Saba in einem ausgiebigen Check vor. Das Set beinhaltet 4 Stühle mit guter 47cm hoher Sitzhöhe. Diese gibt es entweder in grauem, braunem, weißem oder schwarzem robusten Lederimitat. Das Set macht sich sehr gut in edlen Designer-Esszimmern.

Montage

 Danke verständlicher Montageanleitung ist die Montage kaum ein Problem. Sicherlich: mit etwas Anpressdruck müssen die Sitzflächen auf das Gestell geschraubt werden. Da die Teile aber passgenau gefertigt sind, ist das Verschrauben schnell gemacht.
Qualität
Die Freischwinger “SABA” bestehen aus einem verchromten Metallgestell und einer gepolsterten Sitzfläche – überzogen mit Lederimitat. Das ist freilich der Standard unter den Freischwingern. Die Verarbeitung ist solide. Schick sind auch die halbkreisförmigen Aussparungen am oberen Ende der Rückenlehne. Die Freischwinger lassen sich sehr leicht pflegen und abwischen.
Sitzkomfort
Sitzfläche und Rückenlehne sind mit 4 cm bzw. 3,5 cm ausreichend gepolstert. Im Test haben wir bequem auf den Stühlen sitzen können. Sehr gut gefallen hat uns die hohe und sehr schön gebogene Rückenlehne, was die Freischwinger auch für größere Menschen attraktiv macht.
Fazit
Mit dem Freischwinger Set Saba kann man nichts falsch machen. Gut, die Montage benötigt ein paar Minuten und etwas Geduld. Aber das Resultat spricht für sich: sowohl das graue als auch das schwarze Set überzeugen mit hochwertigem Lederimitat. Besonders hervorheben möchten wir hier die Rückenlehne, die optimal gebogen und auch in der Höhe gut für Menschen jeder Größe geeignet ist.

Platz 5: Rattan Schwingstuhl

Auf diese Küchenstuhl-Vorstellung haben wir uns besonders gefreut. Denn mit dem handgefertigten, mehrfarbigen Rattan-Freischwinger aus einem Stück kommt ein optisch sehr schickes Sitzmöbel daher. Wir stellen es vor und schauen, ob es auch in allen anderen Kriterien – allem voran der Verarbeitung des sensiblen Materials – überzeugen kann. Los geht’s.

Montage
Unser erster Eindruck der schicken Verpackung wurde nicht getrübt: Der Küchenstuhl ist solide und sicher verpackt. Eine mühsame Montage erfolgt hier nicht.
Qualität
Die Qualität hat uns positiv gestimmt. Der Freischwinger sieht einfach fantastisch aus. Das Rattangeflecht ist in vielen Nuancen mehrfarbig gehalten. So kommt eine schöne dezente Struktur heraus, die zudem bei jedem der Stühle anders aussieht. Die Verwebung ist gleichmäßig ineinander und weist keine Ungereimtheiten auf. Im alltagsnahem Check konnten wir weder Lehne noch die Sitzfläche beschädigen. Das Geflecht scheint also recht stabil und widerstandfähig zu sein. Gut. Das Gestell ist aus stabilen Eisen und gibt den Freischwingern auch beim Federn den nötigen Halt.
Sitzkomfort
Der Sitzkomfort ist durchgehend gut. Mit seiner leicht konischen Form, gibt der Freischwinger sanft nach hinten nach, beim darauf setzen. Die Sitzhöhe ist sehr angenehm und fällt nach unseren Tests mit den üblichen 45 cm positiv auf. Die Rattanlehne ist ergonomisch gebogen und ermöglicht ein angenehmes Anlehnen.
Fazit
 Der aus Handarbeit hergestellte Rattan Schwingstuhl macht sich besonders gut in edlen Lofts und modernen Küchen. Die Qualität und Optik weiß zu überzeugen. Der Preis geht für diese gute Verarbeitung auch in Ordnung. In unserer Vorstellungsrunde sicherlich der ausgefallenste Küchenstuhl.

Was ist ein Freischwinger Küchenstuhl?

Ein moderner Küchenstuhl in Freischwinger Konstruktion. Durch den geschwungenen Rahmen werden Sitzbewegungen sanft abgefedert.

Ein moderner Küchenstuhl in Freischwinger Konstruktion. Durch den geschwungenen Rahmen werden Sitzbewegungen sanft abgefedert.

Unter Freischwinger versteht man einen Stuhl ohne Hinterbeine bestehend aus einer Metallrohrkonstruktion. Wie der Name schon sagt federt und schwingt diese Art von Küchenstuhl unter dem eigenen Gewicht. Die Stabilität eines solchen Stuhls wird dadurch garantiert, dass die entstehende Kraft über Spannungen in den Vorderbeinen auf die Bodenkufen übergeleitet werden. Die formschönen Schwingstühle sind mit verchromten Kufengestellen ausgestattet und in vielen modischen Farben erhältlich. Basierend auf diesen klasssischen Freischwinger-Konstruktionen gibt es auch Hocker, Liegen und ganze Sofas auf dem Markt.

Die Wurzeln von einem Freischwinger reichen bis ins Anfang des 20.Jahrhunderts. Mittlerweile sind sie in Empfangsräumen, Wartezimmern, Jugendzimmern und Büros nicht mehr wegzudenken. Aber auch in Form von Küchenstühlen haben sich die zeitlosen Möbel mit ihrem hohem Sitzkomfort durchgesetzt.

Vorteile von einem Freischwinger Küchenstuhl

  • Edler Blickfang: Küchenstühle in Freischwinger-Form sind ein Blickfang in jeder Küche. Sie wirken durch ihre grazile und filigrane Bauform nicht so wuchtig wie beispielsweise Hocker oder massive Holzstühle. Passend zu leicht-modernen Küchenkombinationen und luftigen, lichtdurchfluteten Essräumen. Wenn du bereits einen Küchentisch mit Glasplatte hast oder deine Küchenfront in hellen, cleanen Farben erstrahlt, dann sind Freischwinger die richtige Wahl.
  • Erhöhter Sitzkomfort: Auch das Sitzen auf Freischwinger-Küchenstühlen ist sehr angenehm. Da sie beim darauf Platz nehmen unter dem eigenen Gewicht leicht nachgeben. Das gewährleistet ein sanftes Sitzgefühl – wie auf einem weichen Kissen. Dazu federt ein solcher Küchenstuhl auch noch dynamisch.
  • Große Auswahl: Freischwinger-Küchenstühle gibt es in verschiedenen Materialien. Obwohl das stützende Gestell meist aus Metall oder Alu besteht, gibt es bei der Sitzfläche und Lehne beinahe keine Grenzen. Hier toben sich die Hersteller gerne ordentlich aus und übertrumpfen sich mit interessanten Modellen. Dein Vorteil – denn die Auswahl ist dadurch riesig.

Unsere Tipps für einen Freischwinger

  • Heller Kunststoff oder Textilbespannung unterstreicht die Leichtigkeit der Freischwinger noch einmal besonders und passt gut zu gleichfarbigen Tischläufern und detailverliebter Tischdeko.
  • Rattan hingegen bietet einen interessanten Materialkontrast bei deinen Küchenstühlen. Denn die geflochtene Haptik ist ein schönes Gegenstück zu den glatten Oberflächen des Metallgestells.
  • Noch exotischer ist die Kombination aus modernen Metallgestell und rustikalem Leder oder gar schick gemasertem Holz. Ein garantierter Blickfang in ihrer Küche mit einem Hauch Exklusivität – den es nicht in jedem Möbeldiscounter gibt.

Weitere getestete Freischwinger

Die folgenden Freischwinger haben es zwar in unsere Top-Auswahl, jedoch aus Zeitgründen nicht alle zu einen ausführlichen Check geschafft. Dennoch können wir sie empfehlen:

 

Küchenhocker – die platzsparenden Küchenstühle

Du möchtest es eher pragmatisch und platzsparend? Dann greif doch zu einem Küchenhocker. Denn diese Sitzmöbel können auch für deine Küche der neue lehnlose Chic werden. Wir schauen uns einige Modelle jetzt mal genauer an:

Platz 1: IKEA Hocker „Oddvar“

Wir testen präsentieren die einfachste Variante von Küchenhockern aus dem bekannten schwedischen Möbelhaus IKEA. Sie bestechen mit IKEA-typischer Einfachheit, aber auch günstigen Preisen. Ob darunter die Qualität und Verarbeitung leidet, das klären die folgenden Absätze. Der Küchenhocker “Oddvar” ist schnörkellos und auf das wesentlichste beschränkt: das Sitzen.

Montage

Die Montage ist nun wirklich nicht der Rede wert. Schrauben und die typische IKEA-Anleitung lagen bei und ließen den Aufbau ein Leichtes werden. Die einzelnen Teile passen gut ineinander. Von typischen IKEA Phänomenen wie nicht vorgebohrten Löchern oder fehlenden Schrauben blieben wir zum Glück verschont. IKEA empfiehlt die Schrauben noch ein paar Monaten noch einmal fest zu ziehen – aus unserer Erfahrung haben wir das bestätigen können.

Qualität
Der Hocker “Oddvar” besteht aus unbearbeiteten und unlackiertem Holz. Dieser Küchenstuhl bringt also eine rustikale und natürliche Komponente in dein Ambiente. Einmal zusammengebaut ist er sehr solide und standhaft – er wackelt und kippelt nicht. In unserem Check ließen sich eventuelle Schmutzrückstände oder typische Küchen-Flecken mit einem feuchten Tuch und etwas Fit sehr leicht abwischen.
Sitzkomfort
Mit seiner 45 cm Sitzhöhe gehört dieser Küchenstuhl natürlich nicht unbedingt zu den größten seiner Art. Dafür passt er praktisch unter jeden Tisch oder in jede Ecke – ist jedoch nicht stapelbar. Gerade mit dickeren Sitzkissen lässt sich eine angenehme Sitzhöhe erreichen. Und ja: Sitzkissen empfehlen wir dringend für längere Abende auf diesen Hockern.
Fazit
Die Küchenhocker Oddvar sind das was sie sind. Praktische kleine Küchenstühle – gut zu verstauen. Nicht mehr und nicht weniger. Die Verarbeitung ist solide und mit Sitzkissen lässt sich sowohl farblich Akzente zu den unlackierten Holz setzen als auch der Sitzkomfort erhöhen.

 

Platz 2: IKEA Hocker „Frosta“ Birke

Mit den IKEA Küchenhockern “Frosta” kommen wieder ein paar einfachere Modelle in unseren Ratgeber. Preisgünstig, platzsparend und einfach. Dennoch sind diese Küchenstühle die Klassiker bei dem schwedischen Möbelhaus und beispielsweise sehr beliebt in WG’s und kleinen Küchen. Ein Grund mehr, uns das Modell einmal genauer anzuschauen und dir vorzustellen.

Montage

Die kleinen Küchenstühle sind dank genauer Bohrungen und soliden Einzelteilen schnell montiert.

Qualität

Die unbehandelten Holzhocker sind gut verarbeitet. Mit einem trockenen oder feuchtem Tuch lassen sie sich auch schnell reinigen. Die Bohrungen sind solide und leiern mit der Zeit nicht aus – etwas Festziehen der Schrauben hilft hin und wieder mal.

Sitzkomfort

Die Sitzqualität auf der Fläche von 35cm Durchmesser ist wie zu erwarten solide. Die Hocker kippeln nicht – weder be- noch unbesetzt. Wie bei ähnlichen schlichten Hockern ist es natürlich ratsam mit Sitzkissen etwas nachzupolstern.

Fazit
Solide und schlicht, So kommen sie daher und tun was sie sollen. Der Preis ist IKEA-typisch unschlagbar. Zum gelegentlichen Sitzen reichen sie als Küchenstühle völlig zu.

Platz 3: Klapphocker

Unser platzsparendste Kandidat ist ein praktischer Klapphocker. Bei Nichtgebrauch klappst du diese Küchenstuhl einfach zusammen und verstaust ihn in der Ecke. Das ist besonders nützlich in kleinen Räumen oder wenn häufig Besuch vorbei kommt. Zudem ist der Preis auch sehr erschwinglich. Wir schauen uns genau an, ob er nicht nur praktisch ist, sondern auch in Sachen Verarbeitung, Qualität und Komfort überzeugen kann.

Montage

Die Klapphocker erreichten uns im 2-er Set schon vollständig zusammengebaut. Außer Aufklappen war also keine Montage weiter nötig. Super!

Qualität

Die Qualität der Küchenstühle ist zufriedenstellend. Bei einem Exemplar war der Stoff nicht ganz sauber beschnitten. Da mussten wir noch einmal mit der Nagelschere ran. Ansonsten geht die Verarbeitung für die Preisklasse in Ordnung. Das Metallgestell lässt sich einfach auf- und zuklappen und trägt in unserem Test auch schwerere Personen mühelos. Positiv zu erwähnen ist auch der Einrast-Mechanismus: Durch einen Metallstift wird ein ungewolltes Zusammenklappen des Küchenhockers verhindert.

Sitzkomfort

Mit seinem 45 cm hat der Klapphocker die typische Sitzhöhe. Hier musst du selbst entscheiden, ob es dir genügt. Vorteil ist auf jeden Fall, dass er dadurch sehr kompakt und platzsparend ist. Die 30 cm Sitzfläche sind auf jeden Fall ausreichend – ebenso die Polsterung der Küchenstühle.

Fazit
Der Küchenhocker bietet soliden Sitzkomfort für den kleinen Geldbeutel. Ein kleinen Abstrich gibt es bei der Verarbeitung – was bei der Preisklasse jedoch noch im vertretbaren Rahmen ist.

Platz 4: Design Küchenhocker „Charles Ghost“

Gerade frisch bei uns im Check eingetroffen: die edlen Küchenhocker-Serie “Charles Ghost”. Es kribbelt in den Fingern: Wir packen sie jetzt direkt aus und schauen sie uns genau an.
Von der Design Küchenhocker-Serie gibt es drei verschiedene Modelle: einen kleinen Hocker (46cm) einen großen Hocker (65cm) sowie einen besonders extravaganten Kristallhocker. Hier von Küchenstühlen zu sprechen ist fast schon Understatement.

Montage

Im Folgenden mal alle Modelle als Abbildung:

Charles Ghost ist in verschiedenen Transparenttönen (kristall, rauch, grün, gelb, orange, rosa und hellbau) und in drei blickdichten Farben (rot, schwarz und weiß) erhältlich. Montage ist bei den Hockern nicht nötig. Sie kommen komplett am Stück.

Qualität
Die Charles Ghost Küchenhocker greifen mit ihrem Produktdesign bewusst die alte Formsprache des 19. Jahrhunderts auf: Mit ihren typischen Krümmungen und Rundungen verbreiten sie eine sehr ästhetische Wirkung. Zwar sind die Küchenstühle aus Polycarbonat, wirken jedoch keinesfalls wie billige Plastik – eher wie Glas oder Kristall. Das liegt vor allem an der interessanten Oberflächen-Haptik und an der Tatsache, dass sie hochwertig aus einem Stück gefertigt sind. Das gibt ihnen auch die nötige Stabilität und “Schwere”. Hier kippelt und wackelt nichts – was zum Teil auch auf die clever angebrachten Gummifüßen zurückzuführen ist.
Laut Hersteller sind die Charles Ghost Küchenstühle allesamt auch für den Aussenbereich einsetzbar. Wir sagen: ja, allerdings wäre es uns persönlich bei dem Preis zu schade.
Sitzkomfort
In dem Preissegment erwarten wir natürlich auch etwas mehr in Sachen Sitzqualität von den Küchenstühlen. Und tatsächlich: der Komfort ist sehr angenehm. Wobei einige Käufer lieber doch zu Sitzkissen tendieren um mit eventuell spitzen Gegenständen an der Hose wie scharfkantige Knöpfe, am Hosenbund hängendes Schlüsselbund etc. die Küchenhocker nicht zu zerkratzen. Das können wir uns zwar anhand des Materials nicht vorstellen, aber bei teureren Stücken ist Übervorsichtlichkeit bekanntermaßen sowieso nicht falsch.
Fazit
Ja, sie sind durch die Bank weg überdurchschnittlich teuer, die Charles Ghost Küchenhocker. Aber der Preis zahlt sich hier aus. Mit einem etwas tieferen Griff ins Portemonnaie erhälst du super Qualität und Sitzkomfort und – vorallem im Falle des Kristallhockers – ein paar echt ausgefallene Eyecatcher für deine Küche.

 

Was ist ein Küchenhocker?

Küchenhocker gibt es in verschiedenen Größen. Ihnen ist gemeinsam, dass sie keine Lehne haben. Diese Sitzmöbel eignen sich prima als Küchenstühle für enge Räume.

Küchenhocker gibt es in verschiedenen Größen. Ihnen ist gemeinsam, dass sie keine Lehne haben. Diese Sitzmöbel eignen sich prima als Küchenstühle für enge Räume.

Ein Küchenhocker ist sozusagen als kleineres Modell des allseits bekannten Barhockers konzipiert. Sprich: der kleine Bruder für dein Zuhause. Noch vor ein paar Jahren war er dort undenkbar. Küchenhocker – oder besser auch Barhocker – waren da eher den Kneipen oder der Bar an der Ecke vorbehalten. Nun, da die heimische Küche mehr und mehr vom Ort der bloßen Essenzubereitung zu einem Ort gewandelt hat, an dem man sich trifft und miteinander plauscht, sind diese Sitzmöbel richtig trendig und gefragt. Ein Küchenhocker zählt zu den lehnlosen Küchenstühlen.

Vor- und Nachteile von einem Küchenhocker

  • Einige Küchenhocker lassen sich stapeln oder zusammenklappen. Minimaler Platzbedarf bei Nichtgebrauch.

    Einige Küchenhocker lassen sich stapeln oder zusammenklappen. Minimaler Platzbedarf bei Nichtgebrauch.

     Platzsparende Bauweise: Hocker sind aufgrund ihrer eher schlanken und vertikalen Form die Platzsparer unter den Küchenstühlen. Besonders wenn du diese einfach unter dem Esstisch oder Tresen schieben kannst. Super für kleine Küchen, WG’s oder wenn mal Besuch kommt.

  • Zeitloses Design: Küchenhocker passen sehr gut zu einer modern eingerichteten Küche oder Esslounge und versprühen einen einzigartigen Flair. Vorbei die Zeiten, als diese Küchenstühle noch als arme Leute Möbel gebrandmarkt wurden.
  • Perfekt für Sitzkissen: Sitzhocker sind perfekt für Sitzkissen jeglicher Art, Farbe und Form. So hast du wiederum Spielraum für Gestaltung. Ein Sitzkissen empfehlen wir dir in jedem Fall, denn du wirst bestimmt länger auf deinen neuen Küchenstühlen sitzen. Längst nicht nur um zu essen, sondern auch um Zettelkram zu erledigen, Speisen zuzubereiten, einfach nur für den Smalltalk mit der Familie oder für das abendliche Gläschen Rotwein am hippen Tresen. Eine entsprechende vielfältige Sitzkissen-Auswahl gibt es bei jedem Möbelhändler.

Unsere Tipps für Küchenhocker

  • Küchenhocker haben stets eines gemeinsam: einen eleganten und überaus modernen Chic. Dabei gibt es die kleinen Küchenstühle in vielfältigen Materialausführungen: aus Holz, Metall, Kunststoff oder Rattan – bespannt mit Textil oder Leder.
  • Zu rustikal gemütlichen Einrichtungen, passen solide Küchenhocker aus Holz am besten. Für eine schicke 50-er Jahre Lounge darf es auch schon mal ein edler Lederbezug sein. Die Vielfalt ist groß.
  • Für höheren Sitzkomfort kannst du durch Küchenhocker mit passenden Leisten oder Stangen im Fußbereich sorgen, auf denen die Füße abgestellt werden können. Deine Gäste werden es dir Danken, wenn deren Beine bei einem langen gemütlichen Abend nicht in der Luft baumeln.

Weitere Küchenhocker

Die folgenden Küchenhocker haben es zwar in unsere Top-Auswahl, jedoch aus Zeitgründen nicht alle zu einen ausführlichen Check geschafft. Dennoch können wir sie ihnen empfehlen:

 

 

 

Eine Unendliche Vielfalt an Küchenstühlen

Moderne Küchenstuhl-Designs – ob vom Fachhänlder oder Möbeldiscounter – sind bestückt mit bequemen Polsterungen und ebenso komfortablen Armlehnen oder gar Hochlehnen. Somit kann sich jede Essgruppe locker sehen lassen und erinnert nicht mehr nur an reine Küchenarbeit. Vielmehr bestechen die modernen Küchenstühle von heute mit Chic, Wohlfühlambiente und einladender Gemütlichkeit..

Egal wie groß oder klein die Küche ist, viele sind mit Küchenstühlen möbliert. Auf den ersten Blick sind die Anforderungen sind meist die Gleichen: sie sollten sich optisch harmonisch ins Küchenbild eingliedern, die Einrichtung ergänzen und schick sein. Denn Küchenstühle können im Handumdrehen den Stil einer Küche positiv verstärken, zeichnen sich aber auch durch ein funktionales Design aus. Bei der Wahl gibt es jedoch noch einiges mehr zu beachten.

Neben dem Wunsch nach Gemütlichkeit ist natürlich auch die Pflegbarkeit und das Design der Küchenstühle wichtig: Hier gibt es eine große Spannweite. Küchenstühle gibt es in verschiedensten Formen und Materialien. Vom klassischen Holzstuhl bis zum modernen Freischwinger findet man in Deutschlands Haushalten eine breite Palette. Mittlerweile haben dort auch Stoffe wie Chrome, Kunststoff, Rattan oder Alu Einzug gehalten. Ebenso findet man auch praktische Küchenhocker, königliche Barhocker, robuste Massivholzstühle oder platzsparende Stapelstühle vor. Wenn Sie oft Besuch in der Küche bekommen, dann halten Sie klappbare Küchenstühle bereit, die sich schnell nutzen lassen, aber auch schnell verstaut werden können.
Wer einen Küchenstuhl weniger zum Arbeiten nutzt, sondern eher eine Küche im Loungestil einrichten will, könnte sich auch für Highlights wie Leder-Loungechairs interessieren. So wird aus Ihrer Küche eine kleine Bar und somit ein beliebter Aufenthaltsraum – und mit ein paar Designer-Accessoires ein echter Hingucker. Oder sie entscheiden sich für die gemütliche Wohnküche mit schlichten Holzstühlen mit Sitzkissen, modisch gepolsterten Metallstühlen im Retro-Design oder Freischwinger als Design-Klassiker – eines haben alle gemeinsam: schöne Küchenstühle werten Ihre Wohnküche optisch auf – und die Auswahl ist quasi grenzenlos. Ihr Vorteil.

Küchenstühle werten jede Küche auf

Die meisten achten darauf, dass Küchenstühle bequem sind und einen maximalen Sitzkomfort am Tisch bieten. Besonders harmonisch wirkt es natürlich, wenn alle Stühle, um einen Esstisch herum, gleich aussehen. Deswegen werden oft Stuhlsets angeboten.

Küchenstühle können den Stil einer Küche positiv verstärken, zeichnen sich aber auch durch ein funktionales Design aus, denn sie müssen gut zu reinigen sein. Wenn Sie oft Besuch in der Küche bekommen, dann halten Sie klappbare Stühle bereit, die sich schnell nutzen lassen, aber auch schnell verstaut werden können. Besonders trendig sind derzeit Küchenstühle in hellen und weichen Farben, wie Grün oder sogar Gelb. Aber auch der Holzlook mit seinen typischen Maserungen ist wieder im Trend. Für die gemütliche Wohnküche stehen Ihnen hier Küchenstühle aus warmen Holz Aluminium, Eisen oder Kunststoff zur Auswahl.

Aber Küchenstühle sollten nicht nur rein funktionell sein. Sie sollten vielmehr bequem und ergonomisch gut geformt sein, um bei längeren Spieleabenden oder gemütlichen Zusammenkünften mit Freunden eine gesunde Körperhaltung zu unterstützen und zu fördern und somit Rücken- und Nackenschmerzen vorzubeugen. Deswegen gibt es Küchenstühle in verschiedenen Höhen und Sitzwinkeln. Ein Küchenstuhl mit weicher Polsterung sorgt für komfortable Sitzqualität, während Küchenstühle aus Metall, Aluminium oder PVC deutlich pflegeleichter sind.

Hier bekommen Sie alle Informationen

Küchenstühle gibt es in nahezu jeder Preiskategorie, sodass für fast jeden Geldbeutel auch geeignete Küchenstühle vorhanden sind. Viele Online-Anbieter haben uns zum Thema Vielfalt, Angebot und Service überzeugt. Hier haben wir auch unsere Test-Küchenstühle bestellt.

Im Möbelhaus ist es einfacher: Durch ein Probesitzen auf Ihrem favorisierten Stuhl können Sie am besten entscheiden, welcher Küchenstuhl für Ihre Bedürfnisse geeignet ist. Im Internet können Sie sich dagegen auf unsere Ratgeber-Seite verlassen. Hier erhalten Sie alle Informationen zum Thema Küchenstühle, können sich ein breites Angebot anschauen und profitieren von verschiedenen Aktionen.

[sam id=“3″ codes=“true“]

Arten von Küchenstühlen

In unserem Ratgeber stellen wir Ihnen übersichtlich alle Arten von Küchenstühlen vor. Wir zeigen Ihnen ihre Vor- und Nachteile und erklären für welche Art von Küche welcher Küchenstuhl besonders geeignet ist. So finden sie garantiert ihre persönlichen Küchenstühle, die perfekt zu ihrem Wohnambiente passen.

Küchenstühle in einer modernen Küche

Eine moderne, lichtdurchflutete Wohnküche von heute. Durch den direkten Anschluss an den Wohnbereich müssen natürlich auch die Küchenstühle entsprechend ansehnlich sein und sich harmonisch in das Wohnambiente einpassen.

Ob es nun der elegante Freischwinger ist, der mit seiner Formschöhnheit sofort die Blicke der Besucher auf sich zieht. Praktisch der Beau unter den Küchenstühlen – mit einem kunstvoll geschwungenen Rahmen und vielerlei Varianten an Bezug. Ob Plastik, Rattan, Kunststoff oder Textil – hier gibt es sowohl farblich als auch vom Material eine riesige Auswahl an Modellen. Alles haben jedoch alle Freischwinger Küchenstühle gemeinsam: durch das sanfte Abfedern bieten sie ihnen einen super Sitzkomfort. Lesen Sie unseren Artikel und erfahren sie alles Wissenswerte über Freischwinger.

Die platzsparendere Alternative sind da die klassischen Küchenhocker. Durch ihre vertikale Form sind diese Küchenstühle auch für engere Räume und schmale Bartheken gedacht. Und wenn sie den erhabenen Sitz in einer Kneipe oder Bar kennen, dann werden sie auch die Küchenhocker daheim lieben. Auch hier gibt es vom rustikalen Holzschemel bis hin zum lederbezogenen Loungehocker eine ordentliche Auswahl. Diese möchten wir ihnen hier gerne vorstellen.

Noch größere Raumwunder sind die Stapelstühle. Die kennen sie bestimmt von Kantinen, Seminaren oder aus dem Büro. Mittlerweile haben diese Küchenstühle aber auch einen beispiellosen Einzug in die heimischen Haushalte gefunden und sind schlicht nicht mehr weg zudenken. Dabei müssen Stapelstühle nicht zwangsläufig die 0815 pragmatischen weißen Kunststoff-Gartenstühle sein. Es gibt sie mittlerweile in grellen Neonfarben, mit Stoffbespannung oder gar feinem Lederbezug. Lassen sie sich von unserem Küchenstühle-Ratgeber passende Modelle vorstellen.

Küchenstühle unter Stresstest

Die Küche selbst ist ja manchmal schon ein Hort, wo viele Späne fallen: hier kocht was über, hier wird gekleckert, hier steigt regelmäßig Temperatur und Raumfeuchtigkeit, hier fallen Speisereste auch mal auf den Boden. Die Küchenstühle müssen für solche Situationen gewappnet sein. Noch mehr beansprucht werden sie natürlich von Kindern oder Haustieren. Was sie besonders bei Küchenstühlen mit Hund, Katze & Co. beachten sollten, erklären wir ihnen in unserem Haustier-Spezial.

Wir haben Ihnen eine kleine Auswahl an Küchenstühlen zusammengestellt. Das komplette Sortiment finden Sie in unserem Shop.