Skip to main content

Küchenhocker – Tests, Kaufempfehlungen & Bestseller

Du möchtest es eher pragmatisch und platzsparend? Dann greif doch zu einem Küchenhocker. Denn diese Sitzmöbel können auch für deine Küche der neue lehnlose Chic werden. Wir schauen uns einige Modelle jetzt mal genauer an:

Unsere Küchenhocker Testsieger

ModellTestergebnisPreis
1 Ikea KYRRE-FROSTA Stapelhocker Ikea KYRRE-FROSTA Stapelhocker

85%

"Einfache, stapelbare Küchenhocker mit Charme für jede Küche."

17,95 €

Test lesenJetzt kaufen
2 Relaxdays Bambushocker Relaxdays Bambushocker

84.25%

"Edle Bambushocker. Mit Kissen bieten sie einen super Sitzkomfort."

89,90 €

Test lesenJetzt kaufen
3 Ikea ODDVAR Holz Hocker Ikea ODDVAR Holz Hocker

84.25%

"Robuste und pragmatische Holzhocker. Typisch IKEA Style."

20,24 €

Test lesenJetzt kaufen
4 VidaXL Klapphocker VidaXL Klapphocker

82.5%

"Vier einfache und platzsparende Klapphocker zum günstigen Preis."

47,99 €

Test lesenJetzt kaufen

 

Weitere empfehlenswerte Küchenhocker

 

Ratgeber zum Thema Küchenhocker

 

Küchenhocker – die platzsparenden Küchenstühle

Küchenhocker gibt es in verschiedenen Größen. Ihnen ist gemeinsam, dass sie keine Lehne haben. Diese Sitzmöbel eignen sich prima als Küchenstühle für enge Räume.

Auf einem Küchenhocker hat ja jeder schon mal gesessen: seinen besonderen Flair entfaltet er in Kombination mit einem hohen stylischen Tresen, an dem man seinen Cocktail oder einen kleinen Snack in Ruhe genießen kann. Die erhöhte Sitzhöhe der Küchenhocker passt dabei optimal zur Küchenbar und verspricht dir eine gute Sitzhaltung.

Ein Küchenhocker ist sozusagen als kleineres Modell des allseits bekannten Barhockers konzipiert. Sprich: der kleine Bruder für dein Zuhause. Noch vor ein paar Jahren war er dort undenkbar. Küchenhocker – oder besser auch Barhocker – waren da eher den Kneipen oder der Bar an der Ecke vorbehalten. Nun, da die heimische Küche mehr und mehr vom Ort der bloßen Essenzubereitung zu einem Ort gewandelt hat, an dem man sich trifft und miteinander plauscht, sind diese Sitzmöbel richtig trendig und gefragt. Ein Küchenhocker zählt zu den lehnlosen Küchenstühlen.

Und wo wir schonmal beim Thema Rückenlehne sind: viele Küchenhocker-Modelle gibt es auch mit Rückenlehne – für das Quäntchen Plus an Gemütlichkeit. Eine solche Lehne und eine gute Polsterung solltest du beim Kauf sorgsam abwägen. Denn du wirst bestimmt länger auf deinen neuen Küchenhockern sitzen, als du anfangs denkst. Längst nicht nur um zu essen, sondern auch um Zettelkram zu erledigen, Speisen zuzubereiten, einfach nur für den Smalltalk mit der Familie oder für das abendliche Gläschen Rotwein am hippen Tresen. Und mal ehrlich: es gibt doch nicht schöneres als am Morgen eine Tasse frisch gebrühten Kaffee auf einem schicken Küchenhocker an der Theke einzunehmen. So darf der Tag gerne anfangen.

Und überhaupt ist der Küchenhocker ein überaus flexibles Einrichtungselement: drehbar, verstellbar, mit oder ohne Rückenlehne. Du wirst es gegenüber herkömmlichen Küchenstühlen zu schätzen wissen.

 

Vor- und Nachteile von einem Küchenhocker

Einige Küchenhocker lassen sich stapeln oder zusammenklappen. Minimaler Platzbedarf bei Nichtgebrauch.

Einige Küchenhocker lassen sich stapeln oder zusammenklappen. Minimaler Platzbedarf bei Nichtgebrauch.

  •  Platzsparende Bauweise: Hocker sind aufgrund ihrer eher schlanken und vertikalen Form die Platzsparer unter den Küchenstühlen. Besonders wenn du diese einfach unter dem Esstisch oder Tresen schieben kannst. Super für kleine Küchen, WG’s oder wenn mal Besuch kommt.
  • Zeitloses Design: Küchenhocker passen sehr gut zu einer modern eingerichteten Küche oder Esslounge und versprühen einen einzigartigen Flair. Vorbei die Zeiten, als diese Küchenstühle noch als arme Leute Möbel gebrandmarkt wurden.
  • Perfekt für Sitzkissen: Sitzhocker sind perfekt für Sitzkissen jeglicher Art, Farbe und Form. So hast du wiederum Spielraum für Gestaltung. Ein Sitzkissen empfehlen wir dir in jedem Fall, denn du wirst bestimmt länger auf deinen neuen Küchenstühlen sitzen. Längst nicht nur um zu essen, sondern auch um Zettelkram zu erledigen, Speisen zuzubereiten, einfach nur für den Smalltalk mit der Familie oder für das abendliche Gläschen Rotwein am hippen Tresen. Eine entsprechende vielfältige Sitzkissen-Auswahl gibt es bei jedem Möbelhändler.

Wissenswertes über Küchenhocker

  • Küchenhocker haben stets eines gemeinsam: einen eleganten und überaus modernen Chic. Dabei gibt es die kleinen Küchenstühle in vielfältigen Materialausführungen: aus Holz, Metall, Kunststoff oder Rattan – bespannt mit Textil oder Leder.
  • Zu rustikal gemütlichen Einrichtungen, passen solide Küchenhocker aus Holz am besten. Für eine schicke 50-er Jahre Lounge darf es auch schon mal ein edler Lederbezug sein. Die Vielfalt ist groß.
  • Für höheren Sitzkomfort kannst du durch Küchenhocker mit passenden Leisten oder Stangen im Fußbereich sorgen, auf denen die Füße abgestellt werden können. Deine Gäste werden es dir Danken, wenn deren Beine bei einem langen gemütlichen Abend nicht in der Luft baumeln.
Sitzkomfort bei einfachen Küchenhockern: Auch mit einfachen Küchenhockern kannst du eine komfortable Sitzqualität erreichen. Mit Sitzkissen in verschiedenen Dicken und Farben lassen sich Küchenhocker unkompliziert und günstig auf deine Anforderungen anpassen.

„Mit Küchenhockern holst du dir platzsparende Sitzmöbel in die Küche. Die Optik reicht dabei vom einfachem Holzschemel bis zum edlen Barhocker.“

Lysann, Autorin des Küchenstühle Ratgebers

Häufige Fragen

Wie kann ich mit einem Küchenhocker Platz sparen?

Vor dem Kauf solltest du klären, welche Größe dein Küchenhocker haben sollte. Einige Modelle sind übereinander stapel- oder zusammenklappbar für maximale Raumausnutzung. Andere kannst du bequem in ihrer Höhe verstellen und somit unter deinem Tisch verstauen.

Auf was muss ich beim Kauf eines Küchenhockers achten?

Vom platzsparenden IKEA-Hocker, über moderne Tresenstühle bis hin zu und rustikalen Barsesseln gibt es viele Varianten an Küchenhockern. Neben dem Stil entscheidet aber auch die Sitzhöhe und -qualität sowie die Verarbeitungsqualität des Gestells und der Sitzfläche.